spacermenu

Vita

Konstanze Ziemke (*1960) wuchs in dem ostwestfälischen Kurort Bad Oeynhausen auf. Sie studierte Architektur an den TUs in Berlin und München und lebt und arbeitet seitdem in Essen.

Schon in ihrer Kindheit und Jugend interessierte sie sich für Formen, Oberflächen und geometrische Strukturen, die sowohl das Budenbauen im Wald als auch das Zeichnen, Basteln und Handarbeiten inspirierten. Ihre Vorliebe für Farben, Formen und logische Reihen flossen in zahlreiche Spiele und pädagogisches Lehrmaterial ein (Triplet, Formido, Columi etc.). Das Spiel "Flechtwerk", bei dem man aus mit alten Fotos bedruckten Streifen Bilder flechten kann, gab den Anstoß zum Flechten und Weben mit anderen vorhandenen Bau-Stoffen.

Der bewusste Umgang mit Ressourcen war und ist ihr ein großes Anliegen. Seit 2014 entwickelt sie Upcycling-Objekte aus ausgewählten, vornehmlich textilen und bauspezifischen Materialien, getreu ihrer Überzeugung "Bau-Stoffe auf-werten".

Vita

© 2016 Konstanze Ziemke-Jerrentrup